Während der Zeremonie geht jeder sehr achtsam mit sich selber und mit den anderen Menschen um. 

 

Nichts wird analysiert, nichts wird interpretiert, keine Lösung wird gesucht, keine Antwort ist nötig, kein Vergleich ist wertvoll. Während der Zeremonie nimmt jede und jeder auf, was für sie und für ihn stimmig ist.

 

Das Fühlen steht bewusst im Mittelpunkt.


Die Kunst-schaffenden sind Kanäle & Ausdruck eines grösseren Zusammenhangs. Sie sind systemisch mit den Erzählenden verbunden.